Titel: frau-pflanze-blatt-verwischen
Quelle: Alisa via Pexels | Pexels Photo License

Manchmal ist weniger mehr – dieser Trend ist aktuell auch in der Beauty-Welt angekommen. Der No-Make-Up-Look ist sehr beliebt und bildet damit das komplette Gegenteil zu den aufwendigen Make-Ups, die man auf Instagram und Co. bei der etwas jüngeren Generation sieht. Beim No-Make-Up-Look wird fast ganz auf Natürlichkeit gesetzt. Man könnte auch sagen, die natürliche Schönheit wird durch einen Hauch von Rouge und Mascara nur unterstrichen. Glänzen an sich tut man selbst, von innen heraus. Und das Beste am neune Trend-Look: Man braucht auch weniger Zeit im Bad. Klingt nach einem richtigen Gewinn! Wir zeigen euch, wie man den No-Make-Up-Look ganz einfach nachschminken kann.

Step by step: wie man den natürlichen Look schminkt

Angefangen wird natürlich mit dem Teint. Um eine schöne, ebenmäßige Grundierung zu schaffen, arbeitet man am besten mit leichten Cremes, die getönt sind. Diese sind lang nicht so schwer und mächtig wie Make-Up selbst. In der Pafümerie und auch Drogerie gibt es eine tolle, große Auswahl an BB- und CC-Creams. Hierbei gibt es verschiedene Cremes für jeden Hauttyp und im passenden Ton. Die Cremes pflegen die Haut, aber kaschieren durch die Tönung gleichzeitig kleine Unebenheiten sowie Rötungen. Letztere allerdings darf man auch etwas sehen, denn eine feine Röte gehört zu einem natürlichen Look, wie es der No-Make-Up-Look verlangt, dazu. Bei etwas größeren Unreinheiten hilft zusätzlich Concealer, der nicht nur Augenschatten verschwinden lässt. Wer außerdem nicht unbedingt eine getönte Creme auftragen möchte, der kann auch zum klassischen Puder greifen.

Titel: paint strokes
Quelle: ID 7089643 via Pixabay | Pixabay License

Verzaubernde Augen

Als nächstes greift man zu einer schwarzen Mascara, um die Wimpern etwas zu betonen. Verdichtung, Verlängerung und Schwung bringt die Wimperntusche mit sich, aber für einen natürlichen Look soll es nicht zu viel sein. Das heißt, keine Fliegenbeine, sondern hier nur ein, zweimal tuschen. Für mehr Natürlichkeit kann auch braune Mascara verwendet werden. Oder sogar ganz auf Mascara verzichten: Eine Wimpernzange zaubert bereits Schwung in den Wimpernkranz und lässt die Augen wacher und strahlender aussehen. Das war’s auch schon, beim No-Make-Up-Look brauchen wir weder Lidschatten noch Kajal.

Weitere Beiträge

myMuesli: Vegane Schokolade „Imagine“

Maniküre mit Nimble

Xenia Adonts mit ihrem Modelabel „Attire – The Studio“ bei Forbes „30 under 30“

Studie zum Musikkonsum während Corona

Die MindDoc App