Titel: Drannbleiben trotz Hitze
Quelle: via © Kieser Training | Pressemitteilung

Zur Zeit ist gefühlt jeder Schritt zu viel: Deutschland hat eine ungewohnte Hitzewelle erreicht, die uns fest im Griff hat. Besonders körperliche Betätigung wie Sport fallen (noch) schwerer. Oftmals siegt der innere Schweinehund und man verbringt den Feierabend lieber mit einem Glas Wein oder am See. Doch damit schränkt man sich nur selbst ein. Werner Kieser, Gründer von Kieser Training, weiß, dass es aktuell nicht leicht ist sein Krafttraining ‚duchzuziehen‘. Kieser ist eine internationale Marke, welche seit 55 Jahren Spezialist in Sachen gesundheitsorientiertem, effizientem Krafttraining an eigens dafür entwickelten Maschinen ist.

Doch ganz nach Werner Kiesers Leitsatz, „Wer Kraft braucht, benötigt trainierte Muskeln. Diese einfache Regel gilt für Alltag, Arbeit und Freizeit”, braucht es auch im Sommer eine große Portion Disziplin. Denn wenn das Krafttraining zu oft oder zu lange ausfällt, dann riskiert man eine Rückbildung der Muskeln und der Kraft.

play-rounded-fill

Damit dies nicht passiert, haben wir von Werner Kieser ein paar Tipps bekommen, wie man trotz 40 Grad beim Krafttraining am Ball bleibt.

Tipps für Krafttraining bei heißen Temperaturen

  • Wenn es so heiß ist, sollte die Trainingszeit angepasst werden. An sich ist ein Rhythmus mit festgelegten Tagen und Zeiten für das Krafttraining sinnvoll. So setzt man sein Trainingsprogramm konsequenter um. Aktuell jedoch sollte man sich mehr nach dem Wetterbericht richten und z.B. an weniger heißen Tagen zum Sport gehen. Auch das Verlegen der Trainingseinheiten in den frühen Morgen oder späteren Abend ist empfehlenswert.

Weitere Beiträge

‚Digitale‘ Frauengesundheit mit der Apple Watch

Outfit-Kombis für den Herbst

‚Hair‘-lich: Die neuen Haar-Trends

Wein-Expertin werden

Der Herbst bringt GLÜCK (Konfitüre)!