Titel: Schwangerschaft
Quelle: Georgia Maciel via Pexels | Pexels Photo License

PRP-Verfahren: Verjüngung der Eizellen

Mit zunehmendem Alter sinkt die Fruchtbarkeit bei jeder Frau, besonders ab 35 Jahren. Die Eierstöcke würden weniger funktionsfähig, was Frauen oftmals gar nicht bemerken würden, so Prof. D. Tiras von Acibadem. Das läge daran, dass der Menstruationszyklus ganz normal weiter laufen würde. Die Eizellen sind aber in ihrer Quantität und Qualität eingeschränkt. Dagegen würde man eine Verjüngungsbehandlung der Eierstöcke vornehmen. Mit dem PRP-Verfahren könne man Frauen helfen, die wenig Eierstockreserve haben, bei denen die Menopause frühzeitig eingesetzt habe oder mehrere Versuche gesunde Embryonen herzustellen gescheitert seien. Bei diesem Verfahren entnimmt der Arzt der Patientin ein wenig Blut aus der Vene, welches im Labor speziell aufbereitet wird. Das Ergebnis ist ein Serum mit mehr als 800 Wachstumsfaktoren und Hormonen. Diese regen die Zellentwicklung an. Das PRP-Verfahren wird schon lange hinsichtlich der Heilung und Vermehrung von Gewebe eingesetzt.

Titel: Acibadem_IVF_3_web
Quelle: via Fullstop PR | Pressemitteilung

Der Acibadem-Experte Tiras erklärt uns, dass bei einer Kinderwunschbehandlung die Zahl der Eizellen sowie deren Qualität angehoben werden möchte. Am Tag, an dem das Serum gewonnen wird, wird es der Patientin auch in die Eierstöcke injiziert. Eine Wirkung zeigt sich nach zwei bis sechs Monaten. Die Behandlung kann man in Abständen von vier bis sechs Monaten wiederholen. Bislang können Acibadem 180 spontane Schwangerschaften und viele Weitere mit der PRP-Methode verzeichnen, so Prof. Dr. Tiras.

Weitere Beiträge

Frühlingsplaylist

Frühlingsplaylist: Klänge für sonnige Tage und laue Nächte!

Picknick

Frühlingsfrische Genüsse: Picknick im Park

Frühlingshochzeit

Frühlingshochzeit: So findest du das perfekte Outfit als Gast

Lesestunden im Garten

Die besten Bücher für entspannte Lesestunden im Garten

Wimpernlifting

Wimpernlifting in Sekunden: Dieses Produkt erobert TikTok