Titel: Rückenschmerzen
Quelle: Kindel Media via Pexels | Pexels Photo License

Der Rücken schmerzt, obwohl man nichts Außergewöhnliches gemacht hat. Letztlich geht man zum Arzt und  bekommt die Diagnose: Bandscheibenvorfall. So geht es zigtausend Deutschen jährlich. Manche von ihnen bemerken die Verletzung durch Rückenschmerzen, aber bei einigen bleibt sie auch unerkannt, da keine Beschwerden auftreten. Wir haben von der Aktion Gesunder Rücken (AGR) e.V. Tipps bekommen, wie man präventiv einen Bandscheibenvorfall vorbeugen kann.

play-rounded-fill

Wie kommt es zum Bandscheibenvorfall?

Ein Bandscheibenvorfall kann entlang der Wirbelsäule auftreten und ist nicht auf einen bestimmten Bereich beschränkt. Die Ursache kann sowohl starke Belastung sein, wie z.B. bei körperlicher Arbeit. Aber auch das Gegenteil, zu wenig Bewegung und ein vorrangig im Sitzen ausgeübter Job, kann zu dieser Diagnose führen.

Genaueres zum Zwicken im Rücken hat uns der Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie sowie Präventionsexperte, Martin Vierl, der AGR erklärt. Die Bandscheibe als knorpelige Verbindung zwischen zwei Wirbeln sorge dafür, dass Stöße und Druck auf die Wirbelsäule „abgepuffert werden“. Im Kern befinde sich eine „gallertartige Masse, die von einemfaserigen Ring aus festem Bindegewebe umschlossen wird“. Diese Gallertmasse fungiert sozusagen als ein Schwamm: Wasser, das während des Tages vom Körper abgegeben wird, wird von dieser Masse aufgesogen. Allerdings nimmt die Aufnahmefähigkeit der „Schwämme“ im Alter ab. Weniger Wasser könne gebunden werden und so nehme die „Pufferfunktion“ ab, so Facharzt Vierl. Damit beginnen die Beschwerden eines Bandscheibenvorfalls.

Bewegung ist das A und O

Bewegung ist allgemein wichtig, aber vor allem auch um einen Bandscheibenvorfall vorzubeugen. Dabei soll man auf Ausgeglichenheit achten. Einseitige wie auch zu schwere Belastung sind nicht gesund. Dehnübungen für die Muskulatur und die Faszien sind sehr hilfreich sowie ein regelmäßiges Training der Rückenmuskeln. Für die Rückenmuskulatur muss man außerdem auch die  Bauchmuskeln stärken. Zudem ist viel Wasser trinken und eine gesunde Ernährung sehr wichtig, um einen Bandscheibenvorfall vorzubeugen.

Titel: Rücken
Quelle: Karolina Grabowska via Pexels | Pexels Photo License

Weitere Beiträge

GEWINNSPIEL: Play-Doh Kitchen Creations großer Eiswagen – Spielset zu gewinnen

Advents-Gewinnspiel: Chrome Bag Buran III

GEWINNSPIEL: Play-Doh Kitchen Creations großer Eiswagen – Spielset zu gewinnen

Advents-Gewinnspiel: Chrome Bag Buran III

Kreativ werden mit GLÜCK x the Makery

Neu: Praktische Haushaltshelfer von MEDION®

Kranus Edera: Digitale Gesundheitsanwendung bei Männern beliebt