Titel: Pickel
Quelle: Polina Tankilevitch via Pexels | Pexels Photo License

Jeder kennt sie, keiner mag sie: Unreinheiten und Pickel im Gesicht. Meistens entwickeln sich Unreinheiten in den ungünstigsten Momenten, sorgen für unschöne Schwellungen und Rötung. Dabei ist das Alter relativ egal, denn Unreinheiten können sich auf unterschiedliche Weise immer entwickeln. Unter dem Hashtag #Skinconfidence teilen Betroffene jetzt ganz offen Bilder und Co. von ihrer Problemhaut, tauschen sich aus und machen sich gegenseitig Mut.

play-rounded-fill

Entstehung von Unreinheiten

Kleine Pickelchen und Unreinheiten hat wirklich jeder mehr oder weniger oft im Leben. Z.B. durch Umwelteinflüsse, Hormone und die Ernährung können Pickeln im Gesicht entstehen. Es beginnt zunächst mit einem Mitesser oder einer verstopften Pore, welche ‚perfekt‘ für die Ansiedlung von Bakterien sind. Diese entzünden sich und werden zum mehr oder weniger großen Pickel. Im Normalfall verschwinden diese auch wieder, ohne Spuren zu hinterlassen. Mit der richtigen Pflege kann man eine Problemhaut in den Griff bekommen.

Weitere Beiträge

Krafttraining – trotz Hitze: So klappt‘s

Mode-Highlights: ‚Klein, aber oho‘

Musik in den Ohren: In-Ear-Kopfhörer

Vorsicht bei Schönheits-OPs im Ausland

Ashley Madison: Generation „Nicht-Monogamie“