Titel: Frau Sommer krank
Quelle: Andrea Piacquadio via Pexels | Pexels Photo License

Jede Jahreszeit birgt so ihre ‚Gefahren‘: Im Winter frieren unsere Ohren, die Hände werden rau und wir haben Schnupfen bis hin zur Grippe. Auch im Sommer gibt es solche mehr oder weniger kleinen Wehwehchen, die zwar nicht so dramatisch sind, aber dennoch behandelt werden sollten. Sonst machen die warmen Temperaturen, das Schwimmbad oder abendliche Cocktail-Stunden auch keinen Spaß mehr. Wir haben ein paar Tipps gegen klassische „Sommer-Leiden“.

play-rounded-fill

Schwere Beine wegen Sommer-Hitze – was kann man tun?

Viele Frauen leiden darunter, dass sie bei hohen Temperaturen im Sommer schwere Beine bekommen. Wasser sammelt sich meist in den Waden und Füßen, weil es warm ist und viele von uns stehende oder sitzende Tätigkeiten im Alltag ausführen. Was hilft, ist abends auf jeden Fall ein kaltes Fuß-Duschbad in der Dusche oder einer Wanne. Man kann auch kalte Wickel auf der Couch um die Füße, Waden und Co. legen. Unterwegs und im Büro hilft z.B. ein Kühlstick wie der „Bein-Roll-On“ von Klosterfrau.

Klassiker: Der juckende Mückenstich

Wer kennt es nicht: Man sitzt bei Dunkelheit mit Freunden in gemütlicher Runde zusammen, stößt an und hat einen Riesen-Spaß – auf einmal piekst es. Ein neuer Mückenstich, der sich im Anschluss durch Juckreiz bemerkbar macht. Als Erstes nutzen viele einen elektrischen Stichheiler, den man auf den Stich halten muss und der durch Wärme helfen soll. Auch hier ist Kühlen im Anschluss sinnvoll sowie das Auftragen von z.B. Fenistil, ein Gel, das kühlt und beruhigt.

Ein paar Sommer-Drinks zu viel erwischt?!

Apropos Party und Trinken: Die 5 Gläser Aperol machen sich am nächsten Morgen auch gerne bemerkbar. Wer an einem Kater leidet, sollte gegen Kopfschmerzen am besten einen Kühl-Pack auflegen und japanisches Heilöl auf die Schläfen tupfen. Zudem kann nach dem Trinken von Alkohol ein Elektrolyten-Brausegetränk einen Kater vermeiden oder zumindest lindern. Zudem viel Wasser trinken, bei den heißen Temperaturen im Sommer steigt der Alkohol noch schneller zu Kopf.

Titel: Frau krank
Quelle: Polina Zimmerman via Pexels | Pexels Photo License

Frauen-Leiden Blasenentzündung

Viele Frauen kennen die Qual an einer Blasenentzündung zu leiden. Diese Standard-Frauen-Krankheit tritt sehr häufig im Sommer auf, wenn man im Pool baden geht, danach die nasse Badehose nicht wechselt oder ein leichter Wind weht. Zack, schon brennt es auf Toilette. Dann muss man schnell agieren. Canephron-Kapseln helfen einigen Frauen beim Ausspülen von Keimen, Blasen-Nieren-Tees und allgemein viel trinken ist effektiv sowie Wärme. Bei wem die Entzündung andauert, der braucht ein Antibiotikum. Bei wiederkehrender Blasenentzündung am besten mit D-Mannose arbeiten und diese als Kur über einen Zeitraum von mindestens einem Monat, wenn nicht präventiv auf Dauer, einnehmen.

Jetzt aber noch ein schöneres Thema: Hier haben wir einen Ratgeber für euch, wie man an heißen Tagen ein Hitze-resistenes Make-Up zaubern kann.

Weitere Beiträge

Effektiver arbeiten und mehr Freizeit gewinnen

Wie du effektiver arbeitest und mehr Freizeit gewinnst

Fußball-Buffet

Köstliches Fußball-Buffet fürs EM-Schauen mit Freunden

Sommer Make-up

Natürliches Sommer Make-up für die warme Jahreszeit

Balkon gestalten

Tipps für die perfekte Balkon-Oase

Haarkuren

Hausgemachte Haarkuren, die Wunder wirken!