Titel: Rasieren Frau
Quelle: Elina Fairytale via Pexels | Pexels Photo License

Die Auswahl an Möglichkeiten, wie man sich Beinhaare und Co. entfernen kann, ist breit gefächert. Die herkömmlichen Methoden sind das Rasieren mit Ein- oder Mehrwergrasierern, die unterschiedlich viele Klingen haben können. Eine beliebte Methode ist auch das Waxing geworden. Das Epilieren ist bei vielen Frauen ebenfalls beliebt. Bei den letzten beiden Methoden allerdings besteht vor dem Ausprobieren immer die Frage, wie groß die Schmerzempfindlichkeit ist.

play-rounded-fill

Rasieren: Einfach und schnell

Mit Klingen-Rasierern läuft die Beinhaarentfernung schnell und fast immer reibungslos ab. Denn wer es zu eilig hat, nur nass und nicht mit Rasierschaum oder –gel über die Beine geht oder gar trocken rasiert, der kann auch Leid in Form von Schnitten, Pickelchen und aufgerauter Haut davon tragen. Deswegen also auch beim ‚einfachen‘ Rasieren mit Geduld vorgehen. Zudem sollte man sich am besten für einen 3-, am besten einen 5-Klingen Rasierer entscheiden. Wichtig ist, dass die Klingen immer scharf sind, damit die Haut nicht beansprucht wird (wie z.B. beim Trocken-Rasieren). Der große Nachteil bei dieser Art der Beinhaarentfernung ist, dass man im Sommer fast täglich rasieren muss. Trotzdem ist die Methode sehr beliebt, weswegen es auch so viele Ein- und Mehrwegrasierer gibt. Das Online-Rasierer-Abo von estrid ist praktisch sowie günstig und die Rasierer sind pflegend und zudem vegan sowieso tierversuchsfrei.

Weitere Beiträge

Neu: Praktische Haushaltshelfer von MEDION®

Kranus Edera: Digitale Gesundheitsanwendung bei Männern beliebt

Dagsmejan Pyjamas für einen guten Schlaf

Bumble-Studie über ‚Lowkey‘-Dates

‚Gesunde Schönheit’ mit Beauty-Infusion