Es gibt viele Mythen rund um Gesundheit, Abnehmen und Schönheit. Wie sieht es dabei mit dem Hype um Apfelessig als Nahrungsergänzungsmittel aus? Flüssig im Salatdressing schmeckt er ganz gut, doch bringt es wirklich etwas sich den Essig mit lauwarmen Wasser täglich einzuflößen?

play-rounded-fill

Kritische Betrachtung des Trend-Lebensmittels Apfelessig

Vorab: Unser Testprodukt Apfelessig ist stark umstritten und tatsächlich gibt es keine handfesten, wissenschaftlichen Belege, inwiefern Apfelessig tatsächlich gesundheitsförderlich bei Verdauungsproblemen, Asthma, Kopfweh oder Hämorrhoiden ist. Es kann sein, dass der Essig Bakterien z.B. auf der Haut abtötet und auch bei Pilzbefall hilft. Bevor man aber zu Apfelessig als ‚Medikament‘ greift, ist es ratsam zuerst den Arzt aufzusuchen. Wer möchte, kann vorbeugend gegen Infektionen das Produkt in seine normale Ernährung einbauen.

‚Apfelessig-Drink‘ zum Abnehmen?!

Viele trinken den Essig in einem Glas Wasser angemischt, z.B. morgens auf nüchternen Magen oder sogar vor jeder Mahlzeit. Achtung: Wer Apfelessig trinkt, muss das auch immer verdünnt tun, damit die Essigsäure die Magenschleimhäute nicht angreift. Auch die Wirkung als ‚Fatburner‘ zum Abnehmen kann man so nicht nennen. Derartige Annahmen, man könne konkret Fett durch ein Lebensmittel verbrennen, sind sowieso eher abzulehnen.

Was tatsächlich belegt ist, dass Apfelessig einen Einfluss auf den Insulinspiegel sowie das Sättigungsgefühl nehmen kann. Der Essig aus dem Obst kann Heißhungerattacken vorbeugen, dadurch, dass Blutzuckerspitzen (Insulinspitzen) verhindert werden. Weniger Insulinausschüttung bedeutet weniger Gelüste und auf diese Weise lässt es sich leichter abnehmen. Die Bezeichnung ‚Fatburner‘ vermittelt jedoch einen falschen Eindruck. Aber aufgrund der Konstanthaltung des Insulinspiegels kann man Apfelessig Diabetikern empfehlen.

Titel: Weight Loss
Quelle: Anna Tarazevich via Pexels | Pexels Photo License

Vorsicht bei Kapselprodukten

Was auf jeden Fall nicht stimmt, dass der Essig in Pulverform und als Kapsel diese Wirkungen mit sich bringt. Wenn die Kapseln der Gesundheit helfen, dann durch beigesetzte Vitamine. Apfelessig enthält Mikronährstoffe, allerdings nicht sehr viele, denn vom Apfel gehen nicht sehr viele Vitamine in den Essig über (bei trübem noch etwas mehr als bei klarem Essig). Bei den Kapseln wird es noch schwieriger: Hier ist es fraglich, wie viele Vitamine und Nährstoffe tatsächlich noch übrig bleiben und in der Kapsel landen.

Fazit unserer Recherche: Nicht auf den Essig als Medikament pochen, immer zuerst einen Arzt aufsuchen. Zum Abnehmen kann man Apfelessig unterstützend mit Wasser zu sich nehmen. Das Kapselprodukt bleibt fraglich.

Ebenfalls umstritten ist Aspartam. Darüber haben wir ebenfalls einen Info-Beitrag verfasst und uns angeschaut, ob das Süßungsmittel tatsächlich gesundheitsschädigend ist.

Weitere Beiträge

Frühlingsplaylist

Frühlingsplaylist: Klänge für sonnige Tage und laue Nächte!

Picknick

Frühlingsfrische Genüsse: Picknick im Park

Frühlingshochzeit

Frühlingshochzeit: So findest du das perfekte Outfit als Gast

Lesestunden im Garten

Die besten Bücher für entspannte Lesestunden im Garten

Wimpernlifting

Wimpernlifting in Sekunden: Dieses Produkt erobert TikTok