Aloe Vera beruhigt die Haut nach einem ausgiebigen Sonnenbad und ist somit aus der sommerlichen Hautpflege nicht mehr wegzudenken. Doch auch im Winter, wenn die Haut mit Kälte und Heizungsluft zu kämpfen hat, verschafft die Tropenpflanze Schutz und Feuchtigkeit. Atlantia gibt einen Überblick über die Vorzüge von Aloe Vera im Winter und stellt die ideale Pflegeroutine vor.

Aloe Vera gilt als eine der ältesten bekannten Heilpflanzen der Welt und wurde bereits im alten Ägpyten angebaut. Die Wüstenpflanze speichert in ihren fülligen Blättern viel Flüssigkeit, die sie zusätzlich mit Mineralien und Vitaminen versetzt. Somit verwundert es nicht, dass Aloe Vera auch in der modernen Schönheitspflege als Feuchtigkeitsspender für die Haut bekannt ist. Wenn man im Sommer mal nicht aufpasst und sich die Haut rötet, helfen Aloe-Vera-Produkte bei der Kühlung und Heilung. Manch einer mag dabei vergessen, dass man sich auf die natürlichen Pflege-Eigenschaften der Pflanze auch im Winter verlassen kann. Herstellungsprozess und Qualität sind entscheidend dafür, dass Aloe-Vera-Produkte einen positiven Effekt erzielen. Mit ihnen lässt sich im Winter eine komplette Pflege-Routine bestreiten.

Schutz für die vom Winter strapazierte Haut

Im Winter muss sich die Haut so einigen Herausforderungen stellen und sollte umsichtig gepflegt werden. Je kälter es wird, desto mehr reduzieren die Talgdrüsen ihre Talgproduktion. Der schützende Fettfilm auf der Haut, der auch wie ein Verdunstungsschutz wirkt, wird dünner und die Haut wird schneller trocken. Kalte Winterluft, beheizte Innenräume und der Wechsel zwischen beiden – diese Faktoren entziehen der Haut noch zusätzlich Feuchtigkeit. Aloe Vera kann die fehlende Talgproduktion etwas ausgleichen, indem sie einen feinen Film auf der Haut hinterlässt, der vor Wind und Wetter schützt. Vor allem wirkt sie der Austrocknung entgegen und spendet der Haut Feuchtigkeit. Doch damit nicht genug. Die Wüstenpflanze wirkt schmerzstillend und entzündungshemmend. Dank ihrer antimikrobiellen Wirkung sagt sie schädlichen Mikroorganismen auf der Haut den Kampf an. Nicht zuletzt fördert Aloe Vera den Regenerationsprozess der Hautzellen und beschleunigt die Reparatur der Epidermis.

Auf Herstellung und Qualität kommt es an

Nur ein schonendes Herstellungsverfahren erlaubt es, dass die natürlichen Pflege-Eigenschaften der Aloe Vera erhalten bleiben. Während in vielen Hautpflege-Produkten Konzentrate oder gefriergetrocknete Pulver zum Einsatz kommen, verwendet Atlantia für seine Aloe-Vera-Produkte ausschließlich reines Gel, das direkt aus dem Fruchtfleisch der auf den Kanarischen Inseln angebauten Pflanzen extrahiert wird. Durch diesen aufwendigen Prozess wird sichergestellt, dass pflegende Inhaltsstoffe nicht verloren gehen. Zudem setzt Atlantia auf biologischen Anbau, bei dem auf künstliche Düngemittel, Pestizide und Fungizide verzichtet wird. Atlantia-Produkte enthalten weder zugesetztes Wasser noch Parabene und sind nicht an Tieren getestet.

Winterliche Pflegeroutine

Mit Produkten auf Basis der Kanarenpflanze lässt sich im Winter eine komplette Pflegeroutine entwerfen. Mit einer Aloe-Vera-Waschlotion wie dem Mousse Limpiador Reinigungsschaum von Atlantia lassen sich morgens und abends schonend Make-Up-Spuren und Verunreinigungen im Gesicht beseitigen, ohne die wintergestesste Haut zusätzlich zu irritieren. Nach der Reinigung braucht das Gesicht Feuchtigkeit. Hier bietet sich morgens etwa die Hydra Detox Creme von Atlantia an, die dank Aloe Vera nicht nur feuchtigkeitsspendend wirkt, sondern die Haut auch von schädlichen Umwelteinflüssen entgiftet. Mit Lichtschutzfaktor 15 schützt die Creme zusätzlich vor intensiver Wintersonne und künstlichem Licht. Ein Extraklecks Creme ist vor allem für Hände eine Wohltat, weil sie im Winter besonders leicht austrocknen.

Über Atlantia:

ATLANTIA® ist eingetragenes Warenzeichen der Firma Productos Naturales de Canarias, das 2002 in Santa Cruz de Tenerife gegründet wurde. Das spanische Unternehmen hat sich zum Ziel gesetzt, Produkte mit einem hohen Gehalt an reiner Aloe Vera auf den Markt zu bringen. Nach Anfangsjahren auf den Kanarischen Inseln mit Verkaufsstellen in Apotheken und Flughäfen folgte 2010 der Sprung auf die internationale Ebene. Das Vereinigte Königreich, Deutschland und Frankreich machten den Anfang. In Deutschland sind Atlantia-Produkte seit 2019 erhältlich. Klinische Tests belegen die Wirksamkeit der ATLANTIA-Produkte in onkologischen Behandlungen. Weitere Infos unter www.atlantialoe.de

Weitere Beiträge

FEATURED

Corona zum Trotz – 5 Tipps zur Advents- & Weihnachtszeit in der Familie

FEATURED

Sinnvolles schenken: Sprachkurse zu Weihnachten

FEATURED

Gesunde Ernährung an Weihnachten

FEATURED

5 Tips für das Training bei Kälte

FEATURED

Weihnachtsbaumtrends 2020: Es wird künstlich