Elektromobilität ist zur Zeit in aller Munde. Zwar steigen unglücklicherweise die Verkaufszahlen von SUVs weiter an, aber es kommen immer mehr erschwingliche Alternativen auf den Markt. Das Ziel muß sein, hinsichtlich des Klimawandels, auch einen Wechsel im Bereich Mobilität zu erreichen. Und das ist nur durch innovative und kostengünstige Alternativen zum Verbrennungsmotor möglich. Die Schweizer Firma vRbikes hat nun mit dem vR3city ein weiteres Modell auf den Markt gebracht. Grund genug, uns mal anzuschauen, was das gute Stück alles kann.

Der vR3city ist ein moderner Dreirad-E-Scooter. Das besondere an seinem Design ist die Modularität. vRbikes hat darauf geachtet, daß ihr neuer Scooter an jede individuelle Gegebenheit angepasst werden kann. So kann man ihn mit den entsprechenden Kits zum Beispiel als Lastentransporter von bis zu 200 kg nutzen, ideal für kommunale Fahrzeuge, Zustellfahrzeuge oder private Stadtflitzer. Mit einer Reichweite von 130 km bei 6 Stunden Akkuladezeit ist der vR3city das ideale Stadtfahrzeug. Wenn Sie also die Nase voll haben, gefühlt ewig auf Parkplatzsuche für Ihr Auto zu gehen, wäre dieses Dreirad ideal.

VR3CITY – MODERNE ELEKTROMOBILITÄT MIT VERSTAND

Wer allerdings an einen starren Dreiradscooter denkt, ist ziemlich auf dem Holzweg. Der vR3city verfügt über modernste Technik, wie zum Beispiel eine moderne Neigetechnik und einen Wendekreis von gerade einmal 4,5 m. Auch der, verglichen mit anderen Elektromobilen niedrige Preis lässt aufhorchen. In Deutschland dürfte das Gefährt für unter 9000 Euro inklusive Mehrwertsteuer liegen.

Als Markteinführung des vR3city ist das Frühjahr 2020 geplant, zum besten Scooter-Wetter. Ziehen Sie also in Betracht, ob es nicht sinnvoller wäre, CO2-neutral mit 45 km/h durch die Stadt zu flitzen, als mit ihrem Auto mit Verbrennungsmotor weiter zum Klimawandel beizutragen. Ihr Gewissen wird es Ihnen vielleicht irgendwann danken. Am sinnvollsten ist der Kauf eines Elektrofahrzeugs natürlich nur dann, wenn man seinen Strom auch aus erneuerbaren Quellen bezieht. Wenn das Modell seinen Strom aus einem Braunkohlekraftwerk beziehen sollte, wirkt ein Elektrofahrzeug irgendwie sinnfrei.

Bild/Video: obs/vRbikes.ch ag/Donovan Wyrsch

Weitere Beiträge

FEATURED

Minimalismus – Aktueller Trend und Gebot der Zeit

FEATURED

FruLance Sommerrezepte – Basische Cocktails mit Staatl. Fachingen

Berry FruLance – Sommerrezept

FEATURED

Spicy FruLance – Sommerrezept

FEATURED

OliPhenolia – Biodynamische Naturkosmetik aus der Fattoria La Vialla