Karottenkuchen

Titel: Karottenkuchen
Quelle: Igor Alves via Pexels | Pexels Photo License

Ostern ohne Karottenkuchen? Unvorstellbar! Diese köstliche Leckerei, auch bekannt als Rüblitorte oder Möhrenkuchen, ist ein Klassiker, der jedes Jahr auf den Tisch gehört. Wir haben das ultimative Rezept für dich herausgesucht: Dieser saftige Karottenkuchen wird garantiert jedem schmecken!

video
play-rounded-fill

Zutaten für das ultimative Backerlebnis

Die Liste der Zutaten ist überschaubar und einfach zu beschaffen. Frische Möhren, duftende Orangenschale, gemahlene Mandeln und Haselnüsse bilden die Basis dieses himmlischen Kuchens. Die Eier verleihen ihm eine luftige Konsistenz, während brauner Zucker und Zitronensaft eine angenehme Süße und Frische hinzufügen.

Für eine Springform (26 cm) benötigst du folgende Zutaten:

Für den Teig

  • 450 Gramm Möhren (mit Schale gewogen)
  • 1 Teelöffel abgeriebene Orangenschale
  • 250 Gramm gemahlene Mandeln alternativ (150g Mandeln plus 100g Mehl)
  • 200 Gramm gemahlene Haselnüsse
  • 6 mittelgroße Eier
  • 1 Prise Salz
  • 220 Gramm brauner Zucker
  • 2 Esslöffel Zitronensaft oder Orangensaft
  • 50 Milliliter Rapsöl oder anderes neutrales
  • 1 Teelöffel Backpulver

Deko darf natürlich auch nicht fehlen!

Karottenkuchen Titel: Karottenkuchen
Quelle: chudesabyvaut via Pexels | Pexels Photo License

Die Zubereitung: Schritt für Schritt

  • Die Möhren werden sorgfältig gewaschen, geschält und fein geraspelt.
  • Heize währenddessen deinen Ofen auf 175 Grad Ober- und Unterhitze vor, fette die Springform ein und bestäube sie mit etwas Mehl, damit der Kuchen später mühelos herausgleiten kann.
  • Vermische die geraspelten Möhren, die abgeriebene Orangenschale, die gemahlene Mandeln sowie Haselnüsse und Backpulver miteinander.
  • Ein wichtiger Schritt: Trenne die Eier und schlage die Eiweiße mit einer Prise Salz zu steifem Schnee.
  • Die Eigelbe schlägst du zusammen mit dem Zucker schaumig. Rühre Zitronensaft, Öl und die Möhrenmischung unter.
  • Anschließend wird der Eischnee vorsichtig unter den Teig gehoben, um ihm seine luftige Struktur zu verleihen.
  • Fülle den Teig nun gleichmäßig in die Form und backe ihn im vorgeheizten Ofen für etwa 50 Minuten, bis der Kuchen goldbraun ist.
  • Nach dem Auskühlen folgt die Krönung: Die Zitronenglasur verleiht dem Kuchen nicht nur ein tolles Aussehen, sondern gleichzeitig auch eine erfrischende Note. Verrühre hierfür den gesiebten Puderzucker mit Zitronensaft, bis ein glatter Guss entsteht. Verziert mit niedlichen Marzipanmöhrchen wird der Karottenkuchen zu einem wahren Hingucker!

Das komplette Rezept findest du auf „Backen macht glücklich“.

Veganer Genuss

Für diejenigen, die sich vegan ernähren oder ihre Gäste mit veganen Leckereien überraschen möchten, haben wir auch eine Option parat. Dieses vegane Rezept für Karottenkuchen ohne Ei, Butter und Milch ist genauso köstlich wie das Original!

Karottenkuchen Titel: Karottenkuchen
Quelle: Eva Bronzini via Pexels | Pexels Photo License

Mit diesem Rezept für einen saftigen Karottenkuchen steht einem gelungenen Oster-Backerlebnis nichts mehr im Wege. Dieser Kuchen deine Gäste garantiert und für strahlende Gesichter sorgen. Also nichts wie ran an die Rührschüssel!

Für einen leckeren Kuchen zu Ostern ist damit schonmal gesorgt. Damit du auch deine Wohnung in Osterstimmung bringst, haben wir hier tolle Dekorations-Ideen für dich.

Weitere Beiträge

Picknick

Frühlingsfrische Genüsse: Picknick im Park

Frühlingshochzeit

Frühlingshochzeit: So findest du das perfekte Outfit als Gast

Lesestunden im Garten

Die besten Bücher für entspannte Lesestunden im Garten

Wimpernlifting

Wimpernlifting in Sekunden: Dieses Produkt erobert TikTok

Keramikfiguren gießen

Neues kreatives Hobby gesucht? Keramikfiguren gießen