Müdigkeit

Titel: Müdigkeit
Quelle: Andrea Piacquadio via Pexels | Pexels Photo License

Der Morgen hat großartig begonnen. Sie sind frisch und ausgeruht aufgewacht, hatten eine große Tasse Kaffee und waren bereit, heute so richtig was zu erledigen.

Also auf ins Büro, hochmotiviert und gut gelaunt. Sie haben eine Aufgabe nach der anderen abgehakt und fühlten sich produktiv wie selten zuvor. Doch plötzlich, zwischen 14 und 15 Uhr, direkt nach dem Mittagessen, scheint es, als ob all die morgentliche Energie aus Ihren Knochen weicht. Sie fühlen sich müde, abgeschlagen und vollkommen unmotiviert.

Sie kennen das? Dann willkommen im Club. Tatsächlich sind Sie damit alles andere als alleine, im Gegenteil. Es ist wissenschaftlich erwiesen, daß gegen Mittag, in der Regel zwischen 14 und 16 Uhr, die Körpertemperatur leicht absacken kann. Es ist derselbe Effekt, der vor dem Schlafengehen in der Nacht stattfindet und unserem Biorythmus geschuldet ist.

Aber was kann man dagegen tun? Der erste Impuls ist natürlich, mit mehr Kaffee, Energiedrinks oder einem zuckerhaltigen Snack gegenzuwirken. Keine schlechte Idee, vor allem, wenn die Arbeitsbelastung hoch ist und man vermeiden möchte, vom Chef bei einem Schläfchen auf dem Schreibtisch erwischt zu werden. Das Problem ist nur, daß ausgerechnet diese kleinen Wachmacher uns nur ein kleines Hoch verschaffen und den schläfrigen Zyklus nach hinten verschieben. Nach dem kurzen, wachen Höhenflug folgt oftmals ein noch tieferer Crash und Sie sind wieder dort, wo Sie anfangs waren.

Tatsächlich können Sie nicht erfolgreich gegen Ihren eigenen Biorythmus kämpfen. Aber es gibt ein paar Dinge, die Sie tun können, um die Nachmittagskurve nach unten effektiv abzuschwächen und die auch generell gut gegen Müdigkeit helfen.

Trinken Sie regelmäßig Wasser

Wir wissen mittlerweile alle, dass Dehydration eine große Rolle bei der Verringerung der Gehirnaktivität und des Energieniveaus spielen kann. Immerhin bestehen unsere Körper zu 60% aus Wasser. Und dieses Wasser muß regelmäßig aufgefüllt werden, damit der Körper so funktioniert, wie er es sollte. Viele Menschen „vergessen“ allerdings, besonders während der Arbeit, ausreichend Wasser zu trinken (Kaffee ausgenommen). Eine Möglichkeit wäre es, Ihnen einen kleinen Wecker auf dem Handy oder dem Computer zu stellen, der Sie stündlich daran erinnert, ein paar Schluck Wasser zu trinken.

Niemals das Frühstück auslassen

Das Frühstück ist die wichtigste Mahlzeit des Tages, das haben uns früher schon unsere Mütter eingetrichtert. Und das Erstaunliche daran ist, sie hatten recht. Wie mit den meisten Dingen, aber das nur am Rande. Forschungen haben ergeben, daß Menschen ohne Frühstück den Tag bereits mit einem Energiedefizit beginnen, da der Körper nach der Nachtruhe an seine Reserven gehen muß, um den Blutzuckerspiegel aufrecht zu halten. Durch ein ordentliches Frühstück wird unser Stoffwechsel angekurbelt und der Körper mit essentiellen Nährstoffen versorgt, die er für den Tag braucht.

Besser einen Smoothie statt Kaffee

Wie bereits erwähnt, eine fünfte oder sechste Tasse Kaffee, um das Nachmittagstief zu überstehen, ist keine Lösung. Aber Sie können Ihren Körper stattdessen mit etwas anderem bestechen, zum Beispiel mit einem leckeren Smoothie. Wenn Sie nicht die Möglichkeit haben, Ihren Smoothie selbst aus frischen Früchten herzustellen, ist auch einer aus dem Supermarkt ausreichend, solange es keiner dieser nachgezuckerten Smoothies aus Konzentraten ist.

Bewegung und frische Luft

Daß Bewegung an der frischen Luft gesund ist und fit hält, ist ja mittlerweile allgemein bekannt. Gerade bei Menschen, die ihre meiste Zeit vor dem Computer verbringen. Das Problem daran ist, wenn man Stunden um Stunden vor dem Computer verbringt und sich dabei in Stunden kaum bewegt, denkt der Körper, man wolle schlafen gehen und beginnt das Müdigkeitsprogramm abzuspielen. Strecken Sie sich alle halbe Stunde ausgiebig und gehen Sie alle 2 Stunden 5 Minuten spazieren. Das hilft gegen die Müdigkeit und Sie fühlen sich fitter und wacher.

Generell gilt also: Versuchen Sie erst gar nicht, ihren Körper zu überlisten. Hören Sie besser auf ihn und ändern Sie Ihre Angewohnheiten dementsprechend.

Bildquellen:

Weitere Beiträge

FEATURED
MAC Cosmetics

MAC Cosmetics geht Partnerschaft mit Die Sims 4 ein

Maskenpflicht: Die richtige Anwendung der Maske ist entscheidend

FEATURED
Crazy Coconut

YFood bringt uns mit Crazy Coconut den Sommer als Trinkmahlzeit

Fitness für und mit den geliebten Vierbeinern

Die Bart-Trends 2020