Der Wonnemonat Mai lockt mit milden Temperaturen, die Freizeitaktivitäten verlagern sich zusehends nach draußen. Outdoor-Vergnügungen wie Waldspaziergänge, Radtouren oder der neue Trend Trailrunning bergen jedoch Gefahren, auch abseits von Corona. Wie man die Zeit im Freien sicher genießen und dabei auch noch etwas Geld für den Sommerurlaub sparen kann, verrät die Cashback-Expertin von myWorld, Janina Rehbein.

Die Aerosolforscher sind sich einig: Im Freien ist das Risiko einer Corona-Infektion verhältnismäßig gering. Doch es gibt andere Gefahren. In Deutschland verletzen sich jährlich Millionen von Menschen bei sportlichen Aktivitäten.* „Daher ist es ratsam, sich vor jeder längeren Unternehmung im Freien über mögliche Risiken zu informieren. Gleichzeitig bieten sich zahlreiche Gelegenheiten, um das Budget für die geplanten Outdoor-Aktivitäten aufzubessern“, sagt Janina Rehbein von myWorld, einem der drei beliebtesten Cashback-Portale Deutschlands.

Vorbereitung ist alles

Egal ob Picknick im Grünen oder ausgedehnte Wanderung – je besser die Vorbereitung, umso risikofreier kann man die Auszeit im Freien genießen. Im Vorhinein sollte die gewünschte Route genau geplant sein und alle Eventualitäten, beispielsweise Wetterumschwünge, berücksichtigt werden, denn auch im Mai sind die Bedingungen im Freien oft noch sehr wechselhaft und es kann schnell ungemütlich werden. Außerdem sollte für ausreichend Verpflegung, wie insbesondere Wasser oder isotonische Getränke, gesorgt sein. Auch ein Erste-Hilfe-Kit ist hilfreich, um bei kleineren Verletzungen die Möglichkeit zur raschen Erstversorgung zu haben. Nicht vergessen: vor dem Trip das Handy aufladen, damit im Notfall schnell gehandelt werden kann!

Unerlässlich vor dem Ausflug: Ein genauer Ausrüstungs-Check

Ein gut auf die Jahreszeit abgestimmtes Equipment ist das A und O für einen Ausflug in die Natur. Wind- und Wetterschutz, wie Regenjacke oder warme Socken, sollten immer dabei sein. Atmungsaktive Kleidung ist bei sportlichen Aktivitäten unbedingt zu empfehlen, um Unterkühlungen durch die oft noch nicht allzu warme Mai-Luft zu vermeiden. Wer sich auf eine Wanderung vorbereitet, sollte sein Schuhwerk kontrollieren. Ist ein eventueller Neukauf notwendig, ist es wichtig, die Schuhe einige Stunden lang zu testen, damit keine Druckstellen auftauchen. Besonders wichtig ist die Vorbereitung im Falle einer Mountainbike-Tour. Hier ist es am besten, das Fahrrad zum Service zu geben. Bei dieser Gelegenheit kann man auch die Packliste für den Bike-Rucksack durchgehen. Eine Luftpumpe, Werkzeug und ein Ersatzschlauch dürfen auf keinen Fall fehlen. Eine optimale Ausrüstung ist natürlich immer mit finanziellem Aufwand verbunden. Genau deshalb lohnt es sich die Angebote diverser Cashback-Portale zu durchstöbern. Auf myworld.com findet man beispielswiese eine breite Auswahl an Shops bei denen man nicht nur das gesamte Equipment aufstocken kann, sondern zusätzlich auch noch Cashback und Shopping-Points bekommt.

* Quelle: https://www.versicherungsbote.de/id/4867808/Fussball-Unfaelle-Verletzungen/

Weitere Beiträge

FEATURED

Die neue Lust auf Leben: Nachfrage nach Reisen und Mode steigt deutlich

FEATURED

#GemeinsamFitGesund-Aktion: Mrs.Sporty macht Frauen fit nach dem Lockdown

FEATURED

Musiktip: Madeline Juno mit ihrer neuen Single “Tu was du willst”

FEATURED

Urban Farming: Städtisches Obst und Gemüse hoch im Kurs

FEATURED
Eukalyptus

Super-Scent Eukalyptus