Titel: Frau Haut
Quelle: Shiny Diamond via Pexels | Pexels Photo License

Die häufigste chronische Hautkrankheit, von denen Kinder wie auch Erwachsene betroffen sein können, ist Neurodermitis. Sie zeichnet sich bei Betroffenen vor allem durch Hautausschlag aus, der stark juckt. Zu diesem Leiden kommt hinzu, dass man den Ausschlag von Neurodermitis sehr oft auf der Haut sieht. Das stört viele. Wir haben ein paar hilfreiche Beauty-Produkte und Tipps für euch, die sowohl gesundheitlich als auch optisch Hilfe bei Neurodermitis bieten.

play-rounded-fill

Feuchtigkeit als Base bei Neurodermitis

Als grundlegendes Beauty-Treatment ist die ausreichende Zufuhr von Feuchtigkeit bei Neurodermitis anzuwenden. Besonders die Haut im Gesicht sollte damit ausreichend versorgt werden. Hier helfen Cremes, die Hyaluron enthalten. Noch intensiver wirken Seren, von denen es ebenfalls eine Vielzahl an Produkten mit Hyaluronsäure gibt. Wer seine Tagescreme beibehalten möchte, kann auch ein paar Tropfen eines Serums der Hautpflege beimischen.

An sich ist das Eincremen, egal ob Gesicht oder andere Körperregionen, essentiell. Trockene Haut ist bei Neurodermitis leider eins der größten (optischen) Probleme. Die Haut schält sich häufig, es stehen Hautfetzen ab. Rückfettende Cremes bieten hierfür Abhilfe. Thermalwasser ist zudem ein Top-Tipp, denn dieses beruhigt die ohnehin gereizte Haut und hat außerdem eine entzündungshemmende Funktion.

Weitere Beiträge

Picknick

Frühlingsfrische Genüsse: Picknick im Park

Frühlingshochzeit

Frühlingshochzeit: So findest du das perfekte Outfit als Gast

Lesestunden im Garten

Die besten Bücher für entspannte Lesestunden im Garten

Wimpernlifting

Wimpernlifting in Sekunden: Dieses Produkt erobert TikTok

Keramikfiguren gießen

Neues kreatives Hobby gesucht? Keramikfiguren gießen