Titel: Festival
Quelle: Wendy Wei via Pexels | Pexels Photo License

Mittlerweile ist die Festival-Zeit schon fortgeschritten und es wird auf den unterschiedlichen Events unter freiem Himmel ausgelassen gefeiert. Musik-Festivals haben in den letzten zehn Jahren (nochmal mehr) an begeisterten Feier-Willigen und Tanz-Musik-Camping-Fans gewonnen. Wir haben zahlreiche Festival-Tipps für die Packliste sowie das Outfit, die sehr hilfreich sein können.

play-rounded-fill

Festival-Packliste: Tipps rund um den Aufenthalt

Für uns Frauen gibt es einiges, was man zu einem Festival mitnehmen sollte und was man auf keinen Fall vergessen darf. Als Transportmittel unbedingt den Trolley zuhause lassen und anstatt dessen einen Rucksack packen, der ca. 20 bis 40 Liter fassen kann. Dann ist mit den Freunden abzuklären, welche Zeltgröße in Frage kommt. Als Bett am besten eine sich selbst aufblasende Luftmatratze oder, für die hart gesottenen, eine dicke Iso- oder Yogamatte. Ein Schlafsack ist zudem sinnvoll sowie eine Fleece-Decke von Ikea. All die Sachen sollten dreckig werden dürfen, da es bei Regen matschig werden kann. Ein Camping-Stuhl ist ein Festival-Must-Have. Immer hilfreich sind ein Panzer-Tape sowie Wäscheklammern, um Dinge zu fixieren. Wenn man mal das Handy nicht findet, sollte auch die Taschenlampe griffbereit sein. Küchenrolle, Tempotaschentücher und Müllsäcke gehören zur Grundausstattung. Optional kommen ein Kissen hinzu, manche schlafen auch auf einem Pullover, Ohropax, eine Schlafmaske, ein Pavillon für die ‚Veranda‘ vor dem Zelt (schützt auch vor Regen), ein Campingtisch, wasser- und schmutzresistente Picknickdecke, Lichterketten zur Deko und ein Gummihammer.

Leider ist es auch auf Festivals so, dass man sich selbst als Frau schützen muss. Das gilt jedoch auch für Männer. Ein guter Tipp für den Bar-Besuch ist es, ein KO-Tropfen-Armband zu tragen. Alleine das Tragen des Armbands ist eine Abschreckungen für all diejenigen, die Böses vorhaben und KO-Tropfen unter mischen möchten. Mit dem Armband kann man im Nu sein Getränk kontrollieren, ob sich darin ungewünschte Substanzen befinden. Apropos Armband: Die richtigen Klamotten und Accessoires für hippe Festival-Outfits dürfen natürlich nicht fehlen.

Titel: Cowboy-Stiefel
Quelle: Karley Saagi via Pexels | Pexels Photo License

Festival-Looks: Diese Klamotten müssen mit

An sich gibt es zahlreiche fancy Festival-Looks, die man mit toller Schminke und extravaganten Accessoires aufwerten kann. Es darf glitzern, over the top sein, Haut zeigen und was man sonst so möchte – auf dem Festival ist alles erlaubt. Ein absoluter Outfit-Runner dieses Jahr sind Cowboy-Stiefel in Metallic. Dazu ein knapper Rock, ein Jumpsuit oder ein Kleid mit Fransen und schon steht der Look. Zahlreiche Inspirationen findet ihr auch hier.

Praktische Klamotten: Auf jeden Fall mitnehmen sollte man Gummistiefel. Schnell kann es zu regnen beginnen und dann ist die Festival-Wiese ein Sumpf. Auch ein Regenponcho oder Ähnliches ist sinnvoll. Nicht sehr schick, aber wärmend, wenn es viel regnet, ist eine Softshel-Hose. Diese trocknet schnell. Auch Funktionsunterwäsche können der Retter in der ‚kalten‘ Not werden. Auch Fleece-Pullover sind sehr beliebt.

In diesem weiteren Beitrag gibt es zudem Fashion-Inspo für unvergessliche Sommer-Looks. Dabei kann man sicherlich das ein oder andere Teil auch für den Festival-Look gebrauchen.

Weitere Beiträge

Frühlingsplaylist

Frühlingsplaylist: Klänge für sonnige Tage und laue Nächte!

Picknick

Frühlingsfrische Genüsse: Picknick im Park

Frühlingshochzeit

Frühlingshochzeit: So findest du das perfekte Outfit als Gast

Lesestunden im Garten

Die besten Bücher für entspannte Lesestunden im Garten

Wimpernlifting

Wimpernlifting in Sekunden: Dieses Produkt erobert TikTok