Titel: Abnehmen Sport
Quelle: energepic.com via Pexels | Pexels Photo License

Digitale Selbstvermessung ist seit ein paar Jahren im Mainstream angekommen. Wo sich früher nur Sportler Brustgurte mit Pulsmessern umgehangen haben, trägt heut fast jeder eine Smartwatch oder sonstige Fitnesstracker bei sich. Aktuell ist im Gespräch, ob ein Diabetes-Sensor nicht nur Erkrankten helfen kann, sondern auch von Gesunden bei ihren Fitness- und Diätzielen effektiv genutzt werden kann.

play-rounded-fill

Wie funktioniert ein Diabetes-Sensor?

Der Diabetes-Sensor, auch Glukosesensor oder CGM-Messgerät (als Abkürzung für „Continuous Glucose Monitoring“ = „kontinuierliches Glukosemonitoring“), misst alle fünf Minuten den Blutzuckerspiegel im Gewebe eines Menschen. Der Blutzucker-Langzeitwert lautet HbA1c. Wenn dieser zu hoch ist, muss die Therapie angepasst werden. Zudem kann der Diabetes-Sensor mittlerweile auch die Zeit im Zielbereich anzeigen, „Time in Range“. Damit lässt sich feststellen, wie lange die Werte im vereinbarten Bereich waren.

Weitere Beiträge

Für jede Haut & jedes Alter: Skin-Care von Dr. med. Atila

Mode- und Textil-Wissen: Welche Stoffe gelten als elastisch – und welche nicht?

Nicht ohne diese Fashion-Pieces im Herbst

Hilfe gegen eine schwache Blase beim Laufen

Nächster Netflix-Film von Harry und Meghan in Planung