Titel: Tee trinken
Quelle: Ron Lach via Pexels | Pexels Photo License

Mit jeder Tasse Tee etwas für die Natur und Umwelt tun: Das geht! Ab September gibt es ein neues Trio an Bio-Kräuter-Tees von Cupper Teas. Genauer gesagt sind das die Sorten „Nachhaltige Minze“, „Nachhaltige Kamille“ und „Nachhaltiger Fenchel“. Abgesehen davon, dass diese drei die Alltime-Favourites unter den Kräuter-Tees sind, stammen die Zutaten aus biologischem Anbau und fördern zudem die Biodiversität.

play-rounded-fill

Drei nachhaltige Lieblings-Tees

Bewusster Genuss mit den Kräuter-Tees von Cupper Teas: Bei jedem Schluck tut man etwas Gutes für die Umwelt. Zudem sind die Sorten aus erfrischender Pfefferminze, Kamille und Fenchel drei klassische Tees. Für so gut wie jeden ist hier also ein Tässchen dabei. Deutsche Konsument*innen mögen Kräutertee sehr gerne, verraten außerdem Umsatzzahlen. Umso besser, wenn die deutschen Tee-Trinker nun damit sogar Artenvielfalt sowie Ökosysteme fördern können.

Unser (Spät-) Sommer-Tipp ist eindeutig die „Cupper Nachhaltige Pfefferminze“. Eine erfrischende Tasse des Tees am Morgen, im Büro oder auch zur Nachmittags-Pause tut in der Seele gut. In diesem Cupper Tea steckt sowohl deutsche Pfefferminze als auch Nanaminze. Diese Kombination wirkt besonders erfrischend. Die Pfefferminze braucht nicht viel: Sie wächst vor allem in gemäßigten Klimazonen, wie z.B. in Mitteleuropa. Dadurch, dass 43 Prozent des Pfefferminztees von Cupper Teas aus Deutschland stammen, ist ein geringer CO2-Fußabdruck zu verzeichnen.

Titel: Cupper Nachhaltige Minze
Quelle: via Cupper Teas | Pressemitteilung

Weitere Beiträge

Mode-Highlights: ‚Klein, aber oho‘

Musik in den Ohren: In-Ear-Kopfhörer

Vorsicht bei Schönheits-OPs im Ausland

Ashley Madison: Generation „Nicht-Monogamie“

Kranus-Health: Potenzstörungen und Pornografie