Titel: Women
Quelle: Chelsi Peter via Pexels | Pexels Photo License

Heute, am 08. März 2022, feiern wir den internationalen Weltfrauentag. Wir haben für euch Hintergrundinfos zum Feiertag, die aktuellen politischen und alltäglichen Themen sowie Ideen, was ihr am Weltfrauentag ‚unternehmen‘ könnt.

play-rounded-fill

Historischer Background zum Weltfrauentag

Der Weltfrauentag ist bereits vor dem Ersten Weltkrieg am 19. März 1911 das erste Mal in Dänemark ‚gefeiert‘ worden. Dabei entsprang er als eine Initiative von sozialistischen Organisationen. Diese setzten sich für Gleichberechtigung, darunter auch das Wahlrecht für Frauen, und für Emanzipation ein. Es waren zwei Frauen aus Deutschland, die Sozialdemokratinnen Clara Zetkin und Käte Duncker, die mit der Idee kamen einen internationalen Frauentag weltweit einzuführen. Im Jahr 1921 ist der Weltfrauentag im Rahmen der Internationalen Konferenz kommunistischer Frauen in Moskau auf den 08. März datiert worden. Während des Nationalsozialismus war der Weltfrauentag verboten. Nach schwierigen Jahr wurde jener Tag in den 1970ern wieder aufgegriffen. 1975 erklärten die Vereinten Nationen den 08. März offiziell zum internationalen Weltfrauentag. Mittlerweile spielten auch Themen wie Gewalt an Frauen und Rechte von Ausländerinnen eine zunehmende Rolle.

Weitere Beiträge

Mode-Highlights: ‚Klein, aber oho‘

Musik in den Ohren: In-Ear-Kopfhörer

Vorsicht bei Schönheits-OPs im Ausland

Ashley Madison: Generation „Nicht-Monogamie“

Kranus-Health: Potenzstörungen und Pornografie