Titel: angry
Quelle: mohamed_hassan via Pixabay | Pixabay License

Warum fällt es uns manchmal so schwer sich von einer toxischen Beziehung zu lösen? Warum tut man sich den Stress und Frust an, obwohl es in einer Beziehung doch harmonisch sein sollte? Wenn man in der Falle einer sogenannten toxischen Beziehung steckt, dann ist das ‚Rauskommen‘ leider nicht so einfach. Für andere mag es dämlich erscheinen, sich nicht zu lösen, aber in eine Beziehung sieht man nicht hinein und eine toxische Beziehung ist nun mal eben genau das, Gift. Aber was ist eigentlich eine toxische Beziehung? Ab wann beginnt diese?

Was eine toxische Beziehung ist

Um die Begrifflichkeit toxische Beziehung einmal runter zu brechen: Eine toxische Beziehung vergiftet einen wortwörtlich. Die Realität nimmt man nicht mehr so war, wie sie eigentlich ist. Jegliche Wahrnehmung ist verzerrt, man steckt vielleicht in einer Abhängigkeit vom Partner fest. Man steckt in einer Beziehung fest, die einem selbst nicht gut tut, dem eigenen Selbstwertgefühl schadet, der Seele, meist auch dem Verhalten. Man leidet schlicht und einfach darunter. Eine toxische Beziehung findet meist mit dem Partner statt, kann aber auch zwischen Familienmitgliedern, Freunden oder Kollegen auftreten. Nicht immer muss das bewusst passieren, teilweise hat die ‚toxische‘ Person nicht die Absicht. Teilweise aber schon und das ist dann noch viel schlimmer. Wenn man in so einer Beziehung steckt, dann können einem sonst wichtige Dinge egal werden, man verstellt sich für das Gegenüber, man unterlässt Sachen, die der Partner kritisiert. Oder der Selbstzweifel kommt auf: Wenn man ständig kritisiert wird, in dem was man tut oder wie man aussieht, dann kann das schnell in ein ungesundes Verhalten bei sich selbst und zu starken Selbstzweifeln führen. Die wahrscheinlich einst schöne Beziehung ist eigentlich schon nicht mehr schön. Die Problematik bzw. der Kern einer toxischen Beziehung ist, dass ein Beteiligter sehr dominant ist und die Bedürfnisse des Anderen unterdrückt. Das heißt im gleichen Zuge, der Dominante fordert die Umsetzung seiner eigenen Wünsche und stellt diese in den Vordergrund.

Weitere Beiträge

myMuesli: Vegane Schokolade „Imagine“

Maniküre mit Nimble

Xenia Adonts mit ihrem Modelabel „Attire – The Studio“ bei Forbes „30 under 30“

Studie zum Musikkonsum während Corona

Die MindDoc App