Titel: Ashley Madison
Quelle: via Ashley Madison | Pressemitteilung

In der Welt des Datings gibt es ganz eigene Begriffe wie z.B. „Double Dipping“, „Bi-ghostal“ oder „Excelling“. Noch nie davon gehört? Kein Problem, denn wir haben ein kleines Glossar mit exklusiven Dating-Begriffen für euch, erklärt von Ashley Madison, dem Dating-Portal für Verheiratete. Zudem sprechen wir darüber, warum Monogamie überholt ist.

play-rounded-fill

„Discreet Dictionary“: Dating 2023 mit diesen Begriffe

Nachfolgend haben wir von Ashley Madison ein paar Begriffe erklärt bekommen, welche mit Dating zu tun haben und die man dieses Jahr unbedingt kennen sollte. „Fremdgehen“ und „Non-Monogamie“? Wir gehen weit über diese Klassiker an Bezeichnungen hinaus.

„Excelling“ ist kein Begriff aus dem BWL-Studium – allerdings hat es etwas mit Excel zu tun. Hierbei schreibt man seine Dating-Partner in Excel-Listen auf und sortiert sie in Tabellen an. So behält man organisiert den Überblick. Ordnung ist das halbe Leben.

„Double Dipping“: Wie das Wort „Dip“ schon vermuten lässt, hat es etwas mit eintunken zu tun und zwar doppelt im Sinne von der ‚Wiederholung‘ eines One-Night-Stands. Schließlich gilt das Motto: Doppelt (vielleicht sogar dreifach) hält besser.

„Bi-ghostal“ ist ein Begriff, der mit Ghosting zu tun hat. Das „Ghosting“ ist ein Klassiker beim Dating: Man meldet sich einfach nicht mehr bei seinem Lover. Weder persönlich, noch per Nachricht oder Ähnlichem. Die nächste Stufe ist dann „bi-ghostal“. Hierbei wird die Fernbeziehung regelmäßig geghostet. Vielleicht, weil der Partner einem wie ein Geist in der Ferne vorkommt?

„Meta-bonding“ hat nichts mit dem Metaverse zu tun und der engen Bindung zu diesem (die manche vielleicht sogar haben). Der Dating-Begriff umfasst, dass eine Person eine Liebensbeziehung mit mehr als einem Partner führt.

„Leveling Up“ bedeutet so viel wie, dass man neue Vorteile bei nicht-monogamen Dating erfährt und so auf ein nächst höheres ‚Level‘ aufsteigt – z.B. beim Swingen.

„Outsourcing“ könnte mit der Wirtschaft, Kosten usw. zu tun haben. Es meint aber, dass man die Ressourcen im Schlafzimmer aufstockt, besser gesagt einen zweiten Partner in sein Liebesleben bringt.

„Sampling“ – nicht nur Wein kann man sampeln. Mehr Sinnlichkeit und Verführung bringen neue Kinks – Sampling betreiben eben.

„Multiplayer“ stammt hierbei nicht aus der Gaming-Szene, sondern umfasst nicht-monogames Dating mit mehreren Spielern. Eine Menge Spaß ist vorprogrammiert.

Weitere Beiträge

Warmluftbürste für perfektes Volumen

Mit dieser Warmluftbürste zum perfekten Volumen

Kleine Gesten

Kleine Gesten, große Liebe: So stärkst du deine Beziehung

Duftkerzen von dm

Duftkerzenzauber für das ganze Jahr: Lieblinge von dm 

Haarreifen-Trends

Von Blair Waldorf inspiriert: Haarreifen-Trends, die begeistern

Nagellack blitzschnell trocknen

Bye-bye Wartezeit: Nagellack blitzschnell trocknen