Titel: Gesicht Serum
Quelle: Shiny Diamond via Pexels | Pexels Photo License

Eigentlich wissen wir alle, wie wichtig besonders für unser Gesicht ein guter Lichtschutzfaktor (LSF) ist. Wir schützen damit nicht nur unsere zarte Haut vor Sonnenbrand und Krebs, sondern auch vor frühzeitiger Alterung und Pigmentflecken. Die Lösung für alle, die nicht auf zähen Sonnenschutz im Gesicht stehen, sind LSF-Seren.

Bye bye, Sonnencreme, Hello LSF-Seren!

Zwar ist ein guter Hautschutz auch im Winter wichtig, aber da uns jetzt im Frühling die Sonne (zum Glück) noch mehr anstrahlt, brauchen wir einen verlässlichen Lichtschutz. Es ist durchaus verständlich, wenn man das Anwenden von Sonnencreme im Gesicht als unangenehm ansieht. Die Cremes sind leider verrufen. Sie gelten als sehr zäh, Verursacher von fettiger und teils unreiner Haut und als keine gute Kombination mit Make-Up. Diese Probleme können wir nun aber hinter uns lassen mit den angenehmen LSF-Seren. Die leichten Produkte sind einfach in die tägliche Pflege einzubauen und ‚stören‘ nicht beim Schminken.

LSF-Seren: Der Sonnenschutz für 2022

Spätestens mit den LSF-Seren gibt es keine Ausreden mehr wie „Ich halte mich nur in Räumen auf“. Denn die Seren sind trotz ihrer Sonnenschutzkraft mit Werten von 30 oder 50 angenehm soft auf der Haut. Da man Seren in Tropfenform anwendet, kann man sie sich in die Handfläche träufeln und dann gleichmäßig verteilen. Man sollte nicht geizen, damit man optimalen Schutz erreicht und jegliche Gesichts- und Dekolleté-Partien pflegen.

Weitere Beiträge

How to: Sneaker waschen

Hungerstoffwechsel: Wie man ihn erkennen und beheben kann

Kalorien sparen mit diesen Grill-Hacks

Anti-Redness: Rötungen ausgleichen

Social Love im Club: 10-jähriges Jubiläum im Gibson