Quelle: via Amalia Film GmbH | Pressemitteilung

Ab 07.07.2019 im Kino

„Ich liebe alles, was ich an dir hasse“ ist eine freche und ziemlich freie Adaption von William Shakespeares„Ein Sommernachtstraum“.

Mit Hilfe eines Hormonpräparats versucht die unglücklich verliebte Helena ihren Schwarm zu erobern, doch stattdessen löst sie ein riesiges Liebeschaos aus.

Inhalt:

Helena hat ein Problem. Sie ist in Kai verliebt. Doch das ist ausgerechnet der Freund ihrer Schwester Mia! Helena fällt aus allen Wolken, als während des gemeinsamen Schwesternurlaubs klar wird, dass Mia Kai betrügt. Und Mias Seitensprung ist niemand geringeres als Kais bester Freund Finn. Jetzt schon verwirrt? Es wird noch besser:
Mia beschäftigt sich ausschließlich mit Finn. Helena ist frustriert, sie hatte sich einen schönen Mädelsurlaub vorgestellt. So geht’s nicht! Helena schickt Kai ein Beweisfoto von dem Liebespaar. Die Ereignisse überschlagen sich, als Kai daraufhin hinterhergefahren kommt.
Bei diesem ganzen Chaos kommt noch ein Liebesmittel dazu, jeder der damit in Berührung kommt, verliebt sich sofort in das erstbeste Wesen, das er sieht. Helena will das für sich nutzen und probiert dieses Liebesmittel an Kai aus. Doch alles läuft schief: Kai ist plötzlich in Finn verliebt. Finn hat nur noch Augen für Helena. Und ein verrückter Krötenwissenschaftler steht plötzlich total auf einen Esel – einen Esel?! Verwirrend. Wie die Liebe eben…

Bildquellen:

Weitere Beiträge

FEATURED
Mariella Ahrens

In der Weihnachtsbäckerei mit Mariella Ahrens und Tochter Lucia

Bernadette

Filmtip: Bernadette

FEATURED
Million Chances Award

Million Chances Award: Die Sieger für„Female Empowerment“ stehen fest

FEATURED
Porträt einer jungen Frau in Flammen

Filmtipp: Porträt einer jungen Frau in Flammen

FEATURED
Alternativtext

Streßessen – Das können Sie dagegen tun