Titel: Fair Fashion
Quelle: Artem Podrez via Pexels | Pexels Photo License

Am Arbeitsplatz der Beschäftigten gibt es keine Diskriminierung, den Arbeitern wird ein existenzsichernder Lohn ausgezahlt und sie haben keine utopischen Arbeitszeiten.

Sicherheit am Arbeitsort, Gesundheitsschutz und ein Recht auf Gewerkschaft sind ebenfalls gewährt. Das Beschäftigungsverhältnis ist vertragliche geregelt. Die Liste beinhaltet noch einige Punkte. Insgesamt geht es bei Fair Fashion um Nachhaltigkeit im gesamten Prozess.

Titel: Fair Fashion
Quelle: Sam Lion via Pexels | Pexels Photo License

Siegel für Fair Fashion

Fair Fashion kann man durch Siegel erkennen. Worauf es dabei ankommt, könnt ihr auf der Seite siegelklarheit.de nachlesen. Es gibt nämlich Unterschiede zwischen Siegeln und man weiß auf den ersten Blick nicht, für was jedes Siegel steht.

Online-Marktplatz für Fair Fashion: Avocadostore.de

Wer noch neu im Fair-Trade ist, der findet eine ganze Palette an fairen Modemarken auf Avocadostore.de. Hier könnt ihr bei Organication lässige Streetwear shoppen, Rolltop-Rucksäcke aus recyceltem Meeresplastik von GotBag oder Kleidung aus Hanf der Marke Thought. Und das waren nur ein paar von vielen tollen Anbietern grüner Mode für Damen, Herren und Kinder. Neben Fashion gibt es auch nachhaltige Produkte aus dem Bereich Wohnen und Leben. Auf Avocadostore.de ist man also bestens ausgesorgt und kann seinen nachhaltigen Lifestyle starten.

Nachhaltigkeit gibt es auch hinsichtlich Finanzen. Wie nachhaltiges Banking von ‚Tomorrow‘ aussieht und funktioniert, haben wir in diesem verlinkten Beitrag für euch erklärt.

Weitere Beiträge

How to: Sneaker waschen

Hungerstoffwechsel: Wie man ihn erkennen und beheben kann

Kalorien sparen mit diesen Grill-Hacks

Anti-Redness: Rötungen ausgleichen

Social Love im Club: 10-jähriges Jubiläum im Gibson