toxische Freundschaften erkennen und loslassen

Titel: toxische Freundschaften erkennen und loslassen
Quelle: RDNE Stock project via Pexels | Pexels Photo License

Wir alle kennen das befreiende Gefühl, wenn wir uns von etwas Negativem trennen und Platz für Positives schaffen. Doch was ist, wenn genau das in einigen unserer langjährigen Freundschaften nötig ist? In diesem Artikel geben wir dir Tipps, wie du toxische Freundschaften erkennen und dich von ihnen lösen kannst, um dich im neuen Jahr auf gesunde Beziehungen zu konzentrieren, die dir wirklich guttun.

video
play-rounded-fill

Toxische Freundschaften: Ein verbreitetes, aber oft übersehenes Problem

Wir kennen den Begriff „toxisch” wahrscheinlich alle im Hinblick auf Liebesbeziehungen, aber auch toxische Freundschaften sind genauso real. Das Problem? Oft erkennen wir sie erst, wenn der Schaden bereits angerichtet ist.

Warum toxische Freundschaften schaden: Die Psychologie dahinter

Der Begriff “toxisch” deutet bereits darauf hin, dass diese Form der Freundschaft uns schadet, da sie schlichtweg ungesund ist und uns nicht guttut. Nach einem Treffen mit einem guten Freund sollte man sich energiegeladen und glücklich fühlen. Toxische Freundschaften hinterlassen uns im Gegensatz dazu erschöpft, unmotiviert und verunsichert.

toxische Freundschaften erkennen und loslassen Titel: toxische Freundschaften erkennen und loslassen
Quelle: Andrea Piacquadio via Pexels | Pexels Photo License

Die Psychologin Vasia Toxavidi erklärt, dass toxische Freundschaften anhand des Akronyms T.O.X.I.C. charakterisiert werden können: T für Tiring, O für Obstructive, X für eXhausting, I für Intimidation und C für Conditional.

T steht für Anstrengend (Tiring)

Es fühlt sich an, als ob die Freundschaft mehr Kraft kostet, als sie zurückgibt.

O steht für Behindern (Obstructive)

Toxische Freundschaften sind oft frustrierend und entmutigend, da sie deine persönliche Entwicklung behindern. Anstatt zu wachsen, wirst du durch die Beziehung ausgebremst.

X steht für Erschöpfend (eXhausting)

Toxische Freunde erschöpfen dich durch ihre Unzuverlässigkeit und Forderungen, ohne etwas im Gegenzug zu geben. Die Beziehung fühlt sich an wie eine Einbahnstraße, die nur in ihre Richtung führt. 

I steht für Einschüchternd (Intimidation)

Du wirst oft von deinem Freund kritisiert und erhältst das Gefühl, als wärst du nicht gut genug.

C steht für Bedingt (Conditional)

Die Freundschaft ist nicht bedingungslos, sondern von gewissen Anforderungen des toxischen Freundes abhängig.

Den nötigen Schlussstrich ziehen

Überlege dir bereits im Vorhinein, welche Aspekte der Freundschaft dich genau belasten. Suche das persönliche Gespräch, lass dich nicht manipulieren und teile deine Gefühle klar und deutlich mit. Auch wenn es schwer fallen wird, sollte der Kontakt im Anschluss abgebrochen werden, um Platz für positive Beziehungen zu schaffen. Denn ohne toxische Freundschaften wird es dir mental deutlich besser gehen. Mach dir bewusst, dass du Besseres, nämlich gesunde und wohlwollende Freundschaften, verdient hast!

Das neue Jahr ist die perfekte Zeit, um sich von negativen Einflüssen zu befreien. Trenne dich von toxischen Freundschaften und mache Platz für Beziehungen, die dich stärken und inspirieren.

toxische Freundschaften erkennen und loslassen Titel: toxische Freundschaften erkennen und loslassen
Quelle: Rheza Aulia via Pexels | Pexels Photo License

Du hast noch weitere Vorsätze für das neue Jahr? Hier haben wir einige hilfreiche Tipps für dich zusammengestellt, mit denen du deine Neujahrsvorsätze in diesem Jahr wirklich umsetzt – und das nicht nur bis Ende Januar!

Weitere Beiträge

Welttag des Buches

Welttag des Buches: Neuerscheinungen, die begeistern!

Lebenselixier Wasser

Lebenselixier Wasser: Unser kostbares Gut feiern und schützen

Parfüms für den Frühling

Frühlingsduft: Die besten Parfüms, um die Saison einzuläuten

chemische Peelings

Chemisches Peeling: Ein Must-have für deine Hautpflege?

Frühlingskräuter

Frühlingskräuter: Natürliche Heilkraft für dein Wohlbefinden