Fair Trade ist seit Jahren in aller Munde. Die meisten Menschen assoziieren diesen Begriff mit dem typischen Kaffee, bei dem das Fair Trade Siegel die angemessene Entlohnung von Kaffeebauern in aller Welt sicherstellen will. Das Berliner Unternehmen Urban Change Lab allerdings, geht hier vor allem in Sachen Transparenz und Kreativität noch einen Schritt weiter. Sie unterstützen gezielt einzelne Handwerker, um Aufträge von kreativen Kunden aus Deutschland zu verwirklichen.

Urban Change Lab – Die Idee

Urban Change Lab hat sich ein besonderes Konzept einfallen lassen, das es bisher noch nicht gegeben hat. Auf der einen Seite gibt es jede Menge kreativer Menschen in Deutschland, die Interesse an individuell gestalteten Produkten haben. Auf der anderen Seite stehen fähige Handwerker in Afrika, die bereit sind, eben diese Produkte zu kreieren. Urban Change Lab hat es sich zur Aufgabe gemacht, beiden zusammen zu bringen. Die Vorteile liegen auf der Hand. Die deutschen Kunden erhalten qualitativ hochwertige, künstlerisch gestaltete Waren nach eigenen Vorstellungen. Die afrikanischen Handwerker hingegen bekommen einen angemessenen Lohn und die Anerkennung, die ihre Produkte verdienen. Und Urban Change bekommt auch einen Gewinnanteil. Eine Win-Win-Win-Situation also.

Urban Change Lab – Die Umsetzung

„Das Ganze beginnt mit einer Idee des Kunden.“, erzählt Urban Change Lab Gründer Jochen Baumeister. „Die kann sehr konkret oder aber auch gerade erst im Entstehen sein. Wir suchen dann einen passenden Handwerker in Ghana, Kenia oder Nigeria. Mit dem tritt der Kunde online über unsere Plattform in Kontakt. Fortan kann er den Entstehungsprozess von der Materialauswahl bis zum letzten Schliff durch Nachrichten, Fotos und Videos verfolgen. Jeder Arbeitsschritt muss erst vom Kunden freigegeben werden, bevor der nächste beginnt. So entsteht also in einem kommunikativen Ping Pong aus der Idee des Kunden und der Expertise des Handwerkers ein Einzelstück. Dank der Digitalisierung sind die 6.000 km Entfernung kein Hindernis. Smartphones sind in den meisten afrikanischen Regionen genauso verbreitet wie hier. Wir vom Urban Change Lab kümmern uns dann um Versand, Zoll und Geldtransfer.“

Der Warenumfang

Nahezu jede Idee, die sich auch versenden lässt, kann von den für Urban Change arbeitenden Handwerkern umgesetzt werden. „Der einzige Wunsch, den wir trotz aller Bemühungen nicht realisierten konnten, war eine Ukulele. Dafür haben wir noch keinen passenden Handwerker finden können. Aber wir mögen kreative Herausforderungen und sind uns sicher, dass die spannendsten Produkte noch in den Köpfen unserer Kunden schlummern.“ Die Handwerker freuen sich hingegen über jede Herausforderung. Selbst für sie skurile Ideen wie ein Adventskalender, sind sie offen. Der direkte Kontakt, übersetzt von Mitarbeitern des Urban Change Lab, ermöglicht den Kunden eine Begutachtung der Arbeit in nahezu Echtzeit. Wünsche und Vorstellungen können den Handwerkern so direkt weitergegeben werden. Egal ob es eine hölzerne Buddhastatue ist, ein Geldbeutel oder ein Besteckkasten aus Zedernholz, die Handwerker können fast alle Ideen umsetzen. Und zwar direkt und ganz ohne irreführende Kennzeichnungen.

Urban Change Lab – Entwicklungshilfe?

„Hilfe heißt, dass der Mensch die Aktion dringend braucht. Das ist bei unseren Handwerkern in der Regel nicht der Fall. Sie sind allesamt Experten in ihrem Bereich, die in Afrika bereits ihr eigenes Business haben.“, verneint Jochen Baumeister die Frage, ob es sich dabei um Entwicklungshilfe handelt. Aber auf existentielle Hilfe sind sie nicht angewiesen. Der Kunde soll nicht bestellen, weil er helfen möchte, sondern weil er ein hochwertiges, maßgefertigtes Produkt haben will, das in einem fairen Austausch entsteht.“ Vielmehr sieht sich Urban Change als politisch und sozial engagiertes, gewinnorientiertes Unternehmen.

„Wir wollen etwas verändern. Wir wollen eine bessere Welt. Und eine bessere Welt ist nur durch mehr Fairness zu erreichen.“

Weitere Beiträge

FEATURED
Streßessen

Streßessen – Das können Sie dagegen tun

FEATURED
Schlafmythen

Schlafmythen, die sich hartnäckig halten

Kaffee

Kaffee!

FEATURED
Wie finde ich den richtigen Tee

Wie finde ich den richtigen Tee? Eine Entscheidungshilfe

FEATURED
Oktober-Weihnachts-Wahnsinn

Oktober-Weihnachts-Wahnsinn